Essaypreis zu Demokratie und Wirtschaft

Die Hertie-Stiftung prämierte gemeinsam mit der Wirtschaftswoche die besten Essays zum Thema: Demokratie und Wirtschaft.

Kasyoka Salim Mutunga ist kenianische Rechtsanwältin und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Anjarwalla & Khanna (A&K) ALN Kenia, einer der führenden Anwaltskanzleien in Ost- und Zentralafrika. Ihre Arbeit als Forscherin konzentriert sich hauptsächlich auf die Schnittstelle zwischen Rechtsstaatlichkeit und Entwicklung in Kenia und in Afrika. Mit ihren Essay "Makers of Nations, Three Wise Men, and a Start from the East" erlangte sie den ersten Platz in der Kategorie "unveröffentlichter Text".

Adrian Lobe wurde mit dem ersten Platz in der Kategorie "veröffentlichter Text" prämiert. Sein Essay "Macht der Computer und zu Kommunisten?" sowie die Personen und Essays der zweiten und dritten Plätze finden Sie hier.

Ansprechpartnerin

Tami Kelling

kellingt@ghst.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Bei LinkedIn teilen