Please, note that the Hertie Foundation's Newsletter is published in German.
#Begrüßung:
Liebe Leserin, lieber Leser,

das Leben schreibt viele Geschichten. Zu den besten gehören die, die mit Mut zu tun haben. Dem Mut, zu handeln, auch wenn es schwierig, ja vielleicht unmöglich scheint. Der Deutsche Integrationspreis hat viele solcher Geschichten hervorgebracht.

27 von 32 Projekten, die in diesem Jahr im Crowdfunding-Contest angetreten sind, haben ihr Finanzierungziel erreicht oder übertroffen und sind in die Umsetzungsphase gegangen. Hier hat sich der Mut fast aller Beteiligten ein erstes Mal ausgezahlt.

Die von unserer Jury ausgewählten sechs besten Teilnehmer kamen am 8. November zum großen Finale nach Frankfurt. Es ging um die ersten drei Preise mit 50.000, 30.000 und 20.000 Euro. Alle mussten in einem streng geregelten Verfahren ihr Projekt vor dem gesamten Publikum in der mit mehr als 200 Besuchern ausgebuchten St. Peter Jugendkirche präsentieren.

Wieder zahlte sich Mut aus: Das Sieger-Projekt „Space2Grow“ aus Berlin vermittelt Familienplanung für geflüchtete Frauen, und zwar da, wo es schwierig ist: In Flüchtlingsunterkünften, in Workshops auch mit Männern. Die beiden Siegerinnen sind selbst nach Deutschland geflohen, aus Somalia und aus Syrien. Sie bieten ihre Kurse in sieben Sprachen an, sie selbst mussten beim Finale zum ersten Mal vor so vielen Menschen in deutscher Sprache präsentieren. Im Saal, in dem die Stimmung ohnehin so emotional wie euphorisch war, spürten alle: Wir haben eine besondere Geschichte gehört.

Der Deutsche Integrationspreis geht 2019 in die dritte Runde, mit einem erweiterten Integrationsbegriff, der nicht mehr allein auf Geflüchtete zielt. Und wir bauen im Verlauf des Jahres die Methode aus der Verbindung von Stiftungsförderung und Crowdfunding aus und wollen auch hervorragende Demokratie-Projekte auf diese Weise finden und verwirklichen helfen.

Vielleicht kennen Sie jemanden, der den Mut hat, sich zu bewerben?

Viel Freude auf unseren Kanälen,
mit besten Grüßen,
Ihr John-Philip Hammersen
Geschäftsführer

Den kompletten Newsletter "Hertie-Notizen" können Sie hier lesen und hier abonnieren.

Share on LinkedIn

Previous item Next item