Please, note that the Hertie Foundation's Newsletter is published in German.
#Begrüßung:
Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2018 hat bestätigt, was sich in den vorhergehenden Jahren schon angedeutet hat: Die Entwicklungen in allen Bereichen des Lebens werden schneller, extremer, komplexer. Im Wesentlichen getrieben durch die Digitalisierung beschleunigen sich die Prozesse in Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Kommunikation. Und wir sehen erst die Anfänge. Was wird uns erst die Entfaltung der Künstlichen Intelligenz bringen?

Die unübersichtliche und in vielen Aspekten kaum vorhersehbare Lage zwingt zur Konzentration auf das Wichtige und zur Besinnung auf die eigenen Stärken. Für die Hertie-Stiftung heißt das: Was können wir besonders gut? Und was kann im Angesicht der Herausforderungen unser konkreter Beitrag sein?

Unsere Antworten sind: Wir investieren in die Hertie School of Governance, die in den kommenden Jahren wachsen wird. Wir gründen 2019 eine Akademie für junge Neurowissenschaftler, eine Heimat für die besten Nachwuchswissenschaftler dieses Fachs. Wir starten Mitte 2019 mit dem Deutschen Demokratiepreis den zweiten Wettbewerb neben dem Deutschen Integrationspreis, bei dem wir Stiftungsförderung und Crowdfunding verbinden. Wir haben die START-Stiftung inhaltlich neu ausgerichtet.

Und mit großen Veranstaltungen machen wir unsere Themen weithin sichtbar: Vergangene Woche mit der feierlichen Gala zum Abschluss unseres äußerst erfolgreichen Projektes „Starke Schule“, mit dem Benefizkonzert in Berlin Anfang November zugunsten der Multiple-Sklerose-Forschung oder der Verleihung des Deutschen Integrationspreises ebenfalls Anfang November. Die Erfahrungen aus unseren Initiativen zeigen: Es besteht Anlass zu Optimismus. Immer mehr Menschen übernehmen Verantwortung, engagieren sich, bringen Ideen ein und sind bereit, diese zu teilen.

Diese Bereitschaft wollen und werden wir weiter fördern und unterstützen, vor allem auch in Frankfurt. Zum Beispiel mit unserer großen Veranstaltung im Mai in der Paulskirche zum 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes, den wir mit über 700 Schülerinnen und Schülern feiern werden. Oder durch die Unterstützung des Frankfurter Demokratiekonvents, in dem Bürger über ihre Stadt diskutieren und dessen Ergebnisse ganz konkret in die kommunale Politik einfließen werden.

Das ganze Team der Hertie-Stiftung wünscht Ihnen frohe und gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr, auf das Sie gespannt sein dürfen.

Mit besten Grüßen,
Ihr John-Philip Hammersen
Geschäftsführer

Den kompletten Newsletter "Hertie-Notizen" können Sie hier lesen und hier abonnieren.

Share on LinkedIn

Previous item Next item