Dr. Henning Beck ist Neurowissenschaftler, Bestseller-Autor und ehemaliger Hertie-Promotionsstipendiat an der Graduate School of Cellular & Molecular Neuroscience in Tübingen. Er gewann 2012 die Deutsche Meisterschaft im Science Slam und hält heute Vorträge über das Gehirn. Wie es zu der Bühnenkarriere kam, warum wir uns in Corona-Zeiten vor dem „Brain-Fog“ in Acht nehmen sollten, und wie das Gehirn kreative Ideen „anlocken“ kann, erklärt der 37-Jährige in unserem Interview.

WISSENSCHAFT IST FÜR MENSCHEN GEMACHT UND SOLL SIE ERREICHEN“

Hier geht's zum Interview!

Kontaktperson

Laura Herrmann

HerrmannL@ghst.de

Vorheriger Beitrag

Bei LinkedIn teilen