Weder die Hertie School of Governance noch die NYU haben Corina davon abgehalten nach Bukarest zurückzukehren. Corina ist eine der RumänInnen, die nach einem Auslandsstudium in ihre Heimatstadt zurückkamen. »Am Ende des Tages geht es einzig darum, was du gesellschaftlich bewirkst«, sagt sie. Als eine ehemalige Stipendiatin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und dem Open Society Institute nahm Corina auch während ihres Studiums an der Hertie School of Governance am Studienkolleg zu Berlin teil und schrieb für den Blog des Bertelsmann Transformation Index.

Corinas Arbeit zum Thema Energie war von je her der rote Faden in ihrem Lebenslauf. Sie hatte bereits eine Abschlussarbeit in diesem Bereich geschrieben bevor sie an die Hertie School of Governance kam, wo sie dieses Interesse weiterverfolgte. Später arbeitete Corina unter anderem für ein führendes rumänisches Energieunternehmen und dann als Expertin für die Weltbank. Ob Corinas Leidenschaft fürs Radfahren von ihrem Fokus auf Umweltfragen herrührt, darüber können wir nur spekulieren. Sicher ist aber, dass sie mit dem Fahrrad kreuz und quer durch Brandenburg gefahren ist und sogar den ganzen Weg zur Ostsee im Sattel hinter sich gebracht hat. Wohin ihre Straßen sie noch bringen werden, bleibt offen. »Ich glaube nicht, dass in Zeiten wie den heutigen Karrieren lebenslang am gleichen Ort gemacht werden«, sagt sie. Zurzeit ist Corina eine Doktorandin im Bereich Energie an der Wirtschaftsakademie Bukarest. Sie ist auch eine der GründerInnen der ersten rumänischen Webseite für Faktenprüfung.

Am Ende des Tages geht es einzig darum, was du gesellschaftlich bewirkst.

Corina bewies als Mitgründerin des Hertie Energy and Environment Network (HEEN) weitere Führungsqualitäten. Sie teilt diese gerne mit anderen: »Es wird Zeit, dass sich der Führungsbereich ändert«, sagt sie und spielt damit auf die geteilte Verantwortung des in regelmäßigen Abständen wechselnden Organisationskomitees von HEEN an, ein Vorbild auch für anderen fellows & friends Netzwerke. »HEEN hat die Reifeprüfung für politische Parteien bestanden«, erklärt sie, »weil es seine GründerInnen überdauert hat.« Die HEEN Fellows – frisch gebackene AbsolventInnen und Professionals – teilen ihre Erfahrungen zu ihren Fachgebieten, indem sie sich gegenseitig Präsentationen halten. Jeder gibt so viel wie möglich, eben weil das »Geben zentral für ein Alumninetzwerk ist«, setzt Corina damit den Punkt aufs I.

« Siddharth Merchant Erika Novotna »