Das Studienkolleg zu Berlin wurde im Jahr 2002 gegründet und hat insgesamt zwölf Jahrgänge hervorgebracht. Ziel des Studienkollegs zu Berlin war es, dem europäischen Führungsnachwuchs für seine künftigen Aufgaben in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur und Verwaltung wichtige Kenntnisse über Ziele und Werte Europas mitzugeben. Es ermöglichte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Europas Vielfalt im Kleinen zu erleben, und bot einen einzigartigen Raum, den eigenen Fragen an Europa nachzugehen – jenseits aller Fächer- und Ländergrenzen und Zwänge des universitären Betriebs. An diese intensive, schöne, manchmal auch konflikt-, aber immer lehrreiche Zeit möchten wir anknüpfen und die Alumni des Studienkollegs auch nach dem Ende des Programms immer wieder zusammenführen.

So bildet das Studienkolleg zu Berlin den Ausgangs- und Referenzpunkt für die Arbeit des Netzwerks Europa e.V. Die Mitglieder wollen auch nach dem vorläufigen Ende des Programms weiter im Sinne des Kollegs aktiv bleiben und sich vernetzen. Durch Netzwerk Europa kann die Idee des Studienkollegs auch nach Ende des Programms weitergelebt und weiterentwickelt werden. Unter dem Dach der "fellows & friends" der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ist es möglich, die Arbeit des Alumnivereins fortzuführen und zugleich dafür zu sorgen, dass die Alumni des Studienkollegs auch mit aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten anderer Programme in Kontakt treten.

Vorstand

Dr. Maximilian Benz

Vorstandsvorsitzender

Hanno Burmester

zweiter Vorstandsvorsitzender

Hermance Grémion

Schatzmeisterin

Romana Selleske

Beisitzerin

Satzung

Die Satzung des Vereins kann hier heruntergeladen werden: Satzung (Netzwerk Europa)